Freitag, 8. Juli 2011

Marmeladenzeit

Zur Zeit kann man ja auf vielen eurer Blogs lesen, dass ihr Marmelade kocht.

Auch ich bin viel am kochen und einfrieren (da Erdbeermarmelade recht schnell eine unansehnliche Farbe bekommt, friere ich Erdbeeren immer in 1 kg Beuteln ein und koche hiervon im Winter frische Marmelade.)

Ich habe mich immer mit dem Einfüllen in die Gläser schwergetan, da meistens beim Abfüllen etwas daneben ging und die Gläser dann schmierig waren. Da ich in keinem Geschäft etwas geeignetes zum Einfüllen gefunden habe, half ich mir selber und habe einen einfachen Kunststofftrichter gekauft und unten den Hals abgeschnitten. 




Nun kann ich den Trichter auf die Gläser setzen setzen und einfüllen ohne dass
die Gläser beschmutzt sind.





















Ich habe noch eine Bitte an euch:

Die Sommerferien nahen oder einige haben schon Ferien. Wer liest da nicht gerne ein Buch. Solltet ihr gerade ein schönes Buch lesen oder ein Lieblingsbuch haben, würde ich mich über Buchtipps freuen.Was ich nicht gerne lese sind Fantasy Bücher.

Euch allen wünsche ich ein schönes und sonniges Wochenende.
Seid herzlichst gegrüßt. Petra



Kommentare:

  1. Hi hi, so einen abgeschnittenen Trichter habe ich auch.
    Ich habe den Tipp bekommen, zu der Erdbeerzuckermasse beim Einkochen etwas Zitronensaft zuzugeben, angeblich bleibt die Marmelade dann schön rot. Ich habe es dieses Jahr zum ersten Mal ausprobiert und bin gespannt.
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra
    Eine geniale Idee Idee - Dein abgeschnittener Trichter. Ich habe diese Woche Aprikosenmarmelade und Johannisbeergelée gekocht.
    Ein sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Ja, auch bei mir - liebe Petra - ist Marmeladen-Einkoch-Zeit. Es macht Spass und ist letzlich auch noch ober lecker. Dein Tipp ist sehr schön. Meine Urlaubs-Zeit ist LEIDER vorbei und der Alltag wird mich sicherlich bald wieder einholen. In der Urlaubszeit kam ich nicht so zum Lesen. Ausflüge in die Natur, Grillen etc. standen bei uns an erster Stelle.
    Einen lieben sonnigen Gruß und wunderschöne Ferienzeit von Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra,
    den Trichtertip werd ich auf jeden Fall kopieren. Da ich meistens zur Erdbeerzeit im Streß bin frier ich sie auch immer ein. Die Marmelade aus den gefrorenen Erdbeeren hat ne ganz tolle Farbe.
    in ich
    Als langjährige Leseratte schmöckere ich zur Abwechslung gerade in der Krimiecke. Mein Tipp: von dem Autorenduo Volker Klüpfel & Michael Kobr - die Krimis vom Allgäuer Kommissar Kluftinger. Unterhaltsam und spannend - ich könnt mich wegschmeißen vor Lachen.

    Ein schönes Wochenende und
    ggLG
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    die Idee ist super genial.Bei mir schwappt auch oft alles über!Danke für den tollen Tipp!
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!!
    Eine geniale Trichteridee! Danke Petra!
    Ich hätt schon eine geniale Romanidee... Aber irgendwie komm ich mir ein bisserl "banausenhaft oder ungebildet" vor, wenn ich das jetzt sage... Aber im Urlaub (und auch so) liebe ich lustige, ganz einfache (am besten Liebes-)Lektüre... Ich sags jetzt ganz frei raus.... Bei Gaby Hauptmanns (Schriftstellerin) "Suche impotenten Mann fürs Leben" hab ich ständig gelacht beim Lesen!!! ;o) Ich weiß Geschmäcker sind verschieden, aber ich liebe diesen Roman und hab noch niemals etwas Unterhaltsameres gelesen!!
    Viele liebe Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe 3 absolute Lieblingsbücher, hab ich auch schon vielen Leuten empfohlen und auch die alle waren sehr begeistert.
    Sind alles Romane, wenn du Romane magst werden sie dir sicher gefallen.
    1. Diana Gabaldon: Feuer und Stein. (ist der 1. Teil einer echt süchtig machenden Highlander-Saga, bin selbst grad bei Buch 6.)
    2. Jennifer Donnelly: Die Teerose. spielt in England 1890. Ein Traum
    3. Jane Austen: Solz und Vorurteil. (kein typisches Buch, anfangs etwas schwierig zu lesen, da es englische Literatur ist, aber auch unbedingt etwas fürs Herz)

    Ich hoff ich kann dir damit weiterhelfen.

    GLG Nina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Petra,

    vielleicht kannst du dich noch an meinen Post erinnern als wir hier das große Unwetter mit Regenmengen und Hagel hatten. Wäre dieser Regen damals - mehr als 80 Liter - nicht gewesen - ich schätze - würde es in unserem Garten auch anders aussehen!!! Tut mir echt leid, dass euer Garten so gelitten hat aber es kommen bestimmt wieder bessere Zeiten für den Garten ;O).

    Zu deinem Post muss ich sagen, dass die Idee mit dem Trichter auch richtig klasse ist. Für mich selbst benutze ich immer einen Messbecher. Ich gieße die gekochte Marmelade in den Messbecher und von dort in die Gläser - funktioniert auch ohne Kleckern!

    Deine Bilder sind richtig Klasse, besonders das letzte mit den verschiedenen Früchten gefällt mir gut!

    Wünsch dir noch ein schönes Wochenende. Alles Liebe Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Ganz tolle Marmeladengläser!

    Ich lese eigentlich eher keine Romane. Sondern sowas wie:
    Alchemilla (sooo toll!)

    Wenn es denn mal ein Roman sein soll, dann alle von Sophie Kinsella. Das ist genau mein Ding! Ich habe fast alle...

    LG Sanni

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    bei dir siehts ja sehr lecker aus!
    Als Buchtipp würde ich dir vorschlagen:
    "Die Rose von Windsor" von Elisabeth Chadwick,
    ein ganz wundervoller Historischer Roman.
    Sehen wir uns am Dienstag?

    lg
    elke

    AntwortenLöschen