Mittwoch, 23. Mai 2012

Spargelcappuccino

Bei Birgit habe ich dieses tolle Rezept gesehen und heute direkt mal ausprobiert.
Wer gerne Spargel isst, sollte es unbedingt ausprobieren, denn es ist unheimlich lecker.
Bei uns gibt es das heute Abend als Vorspeise. Wir erwarten Gäste zum Grillen. Allerdings braut sich gerade ein Gewitter zusammen. Wer weiß, ob es etwas mit dem Grillen wird. Doch den Spargelcappuccino lassen wir uns so oder so schmecken.

































Hier das Rezept für den Spargelcappuccino:
1 Päckchen grüner Spargel (500 g)
150 g süße Sahne
ein paar EL Philadephia
frisches Koriandergrün
1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
Salz
Spargel schälen, kochen und auskühlen lassen. 
Die Spitzen abschneiden und beiseite legen. 
Den übrigen Spargel mit etwas Salz und Kreuzkümmel pürrieren. 
Die Sahne mit etwas Salz steif schlagen, 
den Frischkäse mit einem Schneebesen sanft unterrühren. 
Klein geschnittenen Koriander hinzu geben.
In Schichten in Gläser füllen. Mit den Spargelspitzen dekorieren.
Zwei Stunden kühl stellen. 
Reicht für zwei Portionen – bei jeweils nur einer Schicht 
Spargel und Creme reicht es für vier Gläschen. 
Guten Appetit!


Liebe Grüße, Petra.

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    es sieht auf alle Fälle OBERLECKER aus und
    so ein tolles Rezept werde ich ausprobieren.

    Bin echt schon gespannt drauf...

    Viel Spass beim GRILLEN und hoffentlich hält das Wetter bei euch, sonst schieb ich die Sonne von uns zu dir....


    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ui hoffentlich hält das Wetter!!!
    Das Rezept liest sich gut , also auf zum Spargelbauer .
    Wünsche euch einen trockenen Abend .
    GGGGLG ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein tolles Rezept und mal wirklich was anderes...das möchte ich auf jeden Fall mal probieren. Süß auch die Idee mit den Tassen...
    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra das sieht sehr Lecker aus.Ich finde das Rezept auch einfach nachzumachen nicht so kompliziert von den Zutaten her.LG Tamara

    AntwortenLöschen
  5. Na, davon habe ich ja noch nie was gehört, liebe Petra. Hört sich aber sehr interessant an. Probiere ich mal aus. Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche u. LG. Ilona

    AntwortenLöschen
  6. uii das sieht interessant aus :D:)

    AntwortenLöschen